Futterkosten mit Reico

Die Futterkosten, die Sie monatlich haben, wenn Sie sich für das Premium Futter von Reico entscheiden, hängen von mehreren Faktoren ab.

Zunächst stellt sich einmal die Frage, ob Sie ein hochwertiges Trockenfutter oder ein hochwertiges Nassfutter an Ihren Liebsten verfüttern möchten. Grundsätzlich ist ein gutes Nassfutter immer besser, als ein Trockenfutter. Jedoch ist einem industriellen Nassfutter immer ein sehr gutes Trockenfutter vorzuziehen, es hängt von den Bestandteilen der Zusammensetzung ab.

Auch ist entscheidend, wie aktiv Ihr Hund ist, in welchem Alter sich der Hund befindet und ob es irgendwelche Unverträglichkeiten gibt. Ein älter Hund, der weniger aktiv ist, sollte ein anderes Futter bekommen, als ein Hund, mit dem Sie Hundesport betreiben.

Ein Praxis-Beispiel aus der eigenen Erfahrung:

Meine Rottweilerhündin (geb. im Jahr 2020) bringt aktuell 43 kg auf die Waage. Sie ist eine sehr aktive Hündin und bekommt ausschließlich hochwertiges Reico Futter. Dabei bekommt sie eine Kombination aus Nass- und Trockenfutter, wobei der Anteil an Nassfutter überwiegt. 

Die monatlichen Futterkosten liegen bei ca. 95 Euro im Monat.*

In der Zeit, als sie nur Trockenfutter bekam, lagen die monatlichen Futterkosten bei 68,- Euro im Monat. *

*Kalkuliert ist es mit den regulären Reico Preisen, inkl. Versand, ohne meinen Nachlass als Reico Vertriebspartner.

Futterkosten mit Reico

Lassen Sie uns gemeinsam die Reico Futterkosten für Ihren Hund kalkulieren

Name(erforderlich)
Einwilligung(erforderlich)